ТЕКСТЫ ДЛЯ АУДИРОВАНИЯ - МЕТОДИЧЕСКИЕ РЕКОМЕНДАЦИИ ПО ПРЕПОДАВАНИЮ НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА В 4 КЛАССЕ - Каталог статей - ЧУДИКИ

Образовательный портал для педагогов начальной школы и их учеников
       

Главная | Мой профиль | Выход | Регистрация | Вход Приветствую Вас Гость
ЧУДНОЕ МЕНЮ
КОНСПЕКТЫ УРОКОВ
ЛИТЕРАТУРНОЕ ЧТЕНИЕ
ПИСЬМО
РУССКИЙ ЯЗЫК
ИНОСТРАННЫЙ ЯЗЫК
МАТЕМАТИКА
ОКРУЖАЮЩИЙ МИР
ПРИРОДОВЕДЕНИЕ
ПСИХОЛОГИЯ. 2 КЛАСС
ОБЖ
ФИЗКУЛЬТУРА
ТРУДОВОЕ ОБУЧЕНИЕ
МУЗЫКА
ИЗО
РУССКИЙ ЯЗЫК
ЛИТЕРАТУРНОЕ ЧТЕНИЕ
УМК ПО ЛИТЕРАТУРНОМУ ЧТЕНИЮ. 1 КЛАСС
УМК ПО ЛИТЕРАТУРНОМУ ЧТЕНИЮ. 2 КЛАСС
УМК ПО ЛИТЕРАТУРНОМУ ЧТЕНИЮ. 3 КЛАСС
МАТЕМАТИКА
АНГЛИЙСКИЙ ЯЗЫК В НАЧАЛЬНОЙ ШКОЛЕ
АНГЛИЙСКИЙ ЯЗЫК. ПЕРВЫЙ ГОД ОБУЧЕНИЯ
ВСЕ СЛОВАРНЫЕ СЛОВА АНГЛИЙСКОГО ЯЗЫКА
РАССКАЗЫ О ЖИВОТНЫХ НА АНГЛИЙСКОМ ЯЗЫКЕ С ЗАДАНИЯМИ
ОКРУЖАЮЩИЙ МИР
ВОПРОСЫ ШКОЛЬНИКОВ ОБ ОКРУЖАЮЩЕМ МИРЕ И ОТВЕТЫ НА НИХ
ЗАНИМАТЕЛЬНОЕ ПРИРОДОВЕДЕНИЕ С ПОЛЕЗНЫМИ ПОДЕЛКАМИ
ЭКОЛОГИЧЕСКОЕ ВОСПИТАНИЕ
УЧЕНИЕ С УВЛЕЧЕНИЕМ
КОНТРОЛЬ ЗНАНИЙ
МЕТОДИЧЕСКАЯ КОПИЛКА УЧИТЕЛЯ
ВНЕКЛАССНАЯ РАБОТА
Категории раздела
СКАЗОЧНЫЙ РУССКИЙ ЯЗЫК [115]
ДИАГНОСТИКА СПОСОБНОСТЕЙ ПЕРВОКЛАССНИКОВ [29]
РАЗВИВАЮЩИЕ ИГРЫ И УПРАЖНЕНИЯ [30]
РОДИТЕЛЬСКИЕ СОБРАНИЯ В НАЧАЛЬНЫХ КЛАССАХ [10]
ОБУЧАЮЩИЕ КРОССВОРДЫ ДЛЯ ПЕРВОКЛАССНИКОВ [19]
ХОТИМ ВСЕ ЗНАТЬ [81]
УЧИМСЯ, ИГРАЯ [253]
МАТЕМАТИКА В НАЧАЛЬНОЙ ШКОЛЕ [148]
ОТКРЫВАЕМ ЗАКОНЫ РОДНОГО ЯЗЫКА [23]
МАТЕМАТИКА С УЛЫБКОЙ [57]
УРОКИ ПСИХОЛОГИИ ВО 2 КЛАССЕ [5]
ЖИВОТНЫЙ МИР [166]
РАСТИТЕЛЬНЫЙ МИР [60]
ЧУДЕСА СВОИМИ РУКАМИ [84]
ОБЖ [76]
ЗНАКОМСТВО С ЭТИКЕТОМ [101]
ГОРДИТСЯ РОССИЯ, ЗНАЕТ ВЕСЬ МИР [66]
ШИРОКА СТРАНА МОЯ РОДНАЯ [29]
УЧИТЕЛЬ - УЧИТЕЛЮ [32]
ТЕХНОЛОГИЯ [16]
РОССИЯ КУЛЬТУРНАЯ [81]
СОВЕТЫ РОДИТЕЛЯМ [181]
ЧУДИКАМ ОБО ВСЕМ НА СВЕТЕ [60]
В СТРАНЕ ОЛИМПИИ [34]
МАСТЕРСКАЯ СЛОВА [31]
МЕТОДИЧЕСКИЕ РЕКОМЕНДАЦИИ ПО ПРЕПОДАВАНИЮ НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА В 4 КЛАССЕ [15]
МАТЕМАТИКА ДЛЯ ПЕРВОКЛАССНИКОВ [93]
МЫ ДРУЖИМ С РУССКИМ ЯЗЫКОМ [44]
СПОРТ В ШКОЛЕ И ЗДОРОВЬЕ ДЕТЕЙ [71]
ИТОГОВАЯ АТТЕСТАЦИЯ ЗА КУРС НАЧАЛЬНОЙ ШКОЛЫ [22]
ТЕСТЫ ПО РУССКОМУ ЯЗЫКУ [72]
ТЕСТЫ ПО МАТЕМАТИКЕ [17]
ПРАВИЛА УСПЕВАЕМОСТИ И РЕЖИМ ДЛЯ ШКОЛЬНИКА [16]
ПРИРОДОВЕДЕНИЕ И ЭКОЛОГИЯ [13]
СОЧИНЕНИЯ С ПОДГОТОВИТЕЛЬНЫМИ МАТЕРИАЛАМИ ДЛЯ МЛАДШИХ ШКОЛЬНИКОВ [33]
Статистика

Онлайн всего: 3
Гостей: 3
Пользователей: 0
Форма входа

Главная » Статьи » МЕТОДИЧЕСКИЕ РЕКОМЕНДАЦИИ ПО ПРЕПОДАВАНИЮ НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА В 4 КЛАССЕ

ТЕКСТЫ ДЛЯ АУДИРОВАНИЯ

К упр. 5, Lektion 1, раздел 1b

In der Buchhandlung

Martina: Guten Tag!
Verkäuferin: Guten Tag, was kann ich für dich tun?
M.: Ich möchte ein Buch kaufen.
V.: Kannst du mir bitte den Titel nennen?
M.: Ja, „Das fliegende Klassenzimmer".
V.: Oh ja, das ist von Erich Kästner; er wird sehr gerne gelesen und das Buch kommt vom Atrium Verlag.
M.: Wie teuer ist es?
V.: 25 Euro.
M.: So viel Geld habe ich noch. Können Sie es mir bitte verkaufen?
V.: Leider ist es nicht mehr im Regal, ich kann es für dich bestellen. Der Computer zeigt an, dass du es morgen ab 13 Uhr abholen kannst.
M.: Ich bin morgen um 13 Uhr ganz bestimmt da.

К упр. 4a РТ, Lektion 3, раздел 3b

Kellnerin: Guten Tag. Bitte schön?
Vater: Guten Tag. Bringen Sie mir bitte ein Kännchen Kaffee und ein Stück Kuchen.
K: Welchen Kuchen möchten Sie?
V.: Haben Sie Apfelkuchen?
K.: Ja, natürlich. Mit oder ohne Sahne?
V.: Mit Sahne.
K.: Und für Sie?
Mutter: Ich nehme ein Stück Erdbeertorte, aber ohne Sahne und eine Tasse Tee mit Zitrone.
Tochter: Und ich möchte Vanilleeis und Cappuccino.
K.: Ja, gerne.
...
V.: Wir möchten zahlen.
K.: Ja, das war ein Kännchen Kaffee, eine Tasse Tee mit Zitrone, ein Cappuccino, ein Apfelkuchen mit Sahne, ein Stück Erdbeerkuchen ohne Sahne und Vanilleeis — 11,70 Euro bitte.
V.: Hier 12 Euro, stimmt so.
K.: Danke sehr.
V.: Wiedersehen.

К упр. 2, Lektion 4, раздел 4a

Interviewerin: Wie heißt du?
Sandra: Ich heiße Sandra.
I.: Sandra, du machst Sport. Welchen Sport treibst du?
S.: Ich spiele Tennis.
I.: Seit wann spielst du Tennis?
S.: Seit vier Jahren.
I.: Wie bist du denn dazu gekommen?
S.: Durch meinen Papa. Der spielt nämlich auch schon lange Tennis und ist sogar Trainer.
I.: Wie oft trainierst du?
S.: Viermal in der Woche. Wir spielen so etwa drei Stunden.
I.: Wie finden deine Klassenkameraden, was du machst?
S.: In meiner Klasse gibt’s eine Menge Mädchen und Jungen, die auch Tennis spielen.
I.: Was gefällt dir beim Tennis?
S.: Diese Sportart entwickelt Schnelligkeit und Reaktion und es macht mir Spaß, mit meinen Freunden zu spielen.
I.: Hast du irgendein Vorbild?
S.: Mein Vorbild ist Boris Becker. Er ist ein toller Sportler und ist auf der ganzen Welt berühmt.
I.: Was möchtest du in deiner Sportart später erreichen?
S.: Vielleicht mal den Pokal in Wimbledon gewinnen!

К упр. 1b, Lektion 4, раздел 4с

1. 1894 wurde das Internationale Olympische Komitee (IOK) durch Initiative des Barons Pierre de Coubertin gegründet.
2. Die ersten modernen Olympischen Spiele wurden in Athen 1896 durchgeführt.
3. Die Olympischen Winterspiele gibt es seit 1924.
4. Das olympische Gelöbnis wurde erstmalig bei den Spielen in Antwerpen 1920 gesprochen.
5. Der traditionelle Fackellauf findet seit 1936 statt.
6. In Deutschland fanden die Olympischen Spiele zweimal statt: 1936 in Berlin und 1972 in München.
7. 1980 fanden die Olympischen Sommerspiele in Moskau statt.

К упр. 2а, Lektion 6, раздел 6d

Ein Interview mit Steffen

Interviewer: Vor mir sitzt Steffen. Er ist 12 Jahre alt und kommt aus Altona. Steffen, ich weiß, dass du aktiv bei der Umweltgruppe „Greenteam" mitmachst. Stimmt das?
Steffen: Ja, das stimmt. Ich bin schon seit einem Jahr bei dieser Gruppe. In dieser Zeit habe ich viel Neues über unsere Umwelt erfahren. Es gibt viele Umweltprobleme, die für die Menschen gefährlich sind. Und unsere Gruppe organisiert verschiedene Aktionen gegen die Umweltverschmutzung. Wir wollen unbedingt etwas für die Umwelt tun.
I.: Ich denke, nicht viele Jugendliche in deinem Alter interessieren sich dafür. Wie bist du auf die Idee gekommen, da einfach mitzumachen?
S.: Ich hatte eine Freundin, und die hat mir von dieser Gruppe erzählt. Die Gruppe existiert nicht nur in Altona, sondern auch noch in anderen Städten. Es gibt etwa 1000 davon in Deutschland.
I.: Und was macht die Gruppe?
S.: Wir haben verschiedene Projekte. Zum Beispiel, ein Jahr lang haben wir uns um einen Bach gekümmert. Der Bach war sehr schmutzig. Wir haben viel Müll aus dem Bach geholt, Wasserproben genommen, Pflanzen und Tiere beobachtet. Jetzt ist das Wasser im Bach rein. Inzwischen gibt es hier wieder kleine Fische und es blühen Lilien. Die Arbeit war anstrengend, aber es hat Spaß gemacht.
I.: Und was tust du persönlich für den Umweltschutz?
S.: Zu Hause sortiere ich Altpapier und Altglas, auch benutze ich Umweltschutz-Hefte, das sind Hefte aus Recyclingpapier. Vielleicht ist das nicht viel, aber immerhin etwas.

К упр. 1, Lektion 7, раздел 7b

Marie: Andrea, was machst du dieses Jahr in den Osterferien?
Andrea: Wir planen mit den Eltern eine Reise von Köln nach Heidelberg.
M.: Mit dem Auto?
A.: Nein, wir fahren nach Köln mit dem Zug und danach machen wir eine Schifffahrt.
M.: Und wie lange dauert die Reise?
A.: So acht Tage, eine Woche. Und du? Wo fährst du hin?
M.: Ich fahre nach Sachsen.
A.: Warum ausgerechnet nach Sachsen?
M.: Ich habe Verwandte in einem Dorf in der Nähe von Dresden. Außerdem gibt es in Sachsen sehr schöne Radwege.
A.: Ach so, du wirst viel Rad fahren. Na, Marie, dann wünsche ich dir, dass das Wetter schön bleibt.
M.: Das hoffe ich auch.

К упр. 3, Lektion 7, раздел 7b

Der Vater von Marie kauft im Reisebüro die Fahrkarten.

Beamtin: Guten Tag, bitte schön?
Herr Gerling: Wir brauchen einen Zug nach Dresden für morgen.
B.: Für welche Zeit?
H.G.: Wir möchten am Vormittag in Dresden sein.
B.: Hm, Sie können einen Eurocity nehmen. Der kommt um 9 Uhr 56 an. Oder Sie nehmen einen RE. Dann sind Sie um 10 Uhr 55 in Dresden.
H.G.: Wie lange dauert die Fahrt?
B.: Mit ЕС dauert die Fahrt etwa 2 Stunden, mit RE — etwa 3 Stunden.
H.G.: Dann fahren wir mit ЕС.
В.: Also von hier um 7 Uhr 42.
H.G.: Müssen wir umsteigen?
B.: Nein, der Zug fährt direkt bis Dresden.
H.G.: Schön, dann drei Karten bitte.
B.: Hin und zurück?
H.G.: Nein, nur hin bitte.
В.: Bitte schön, drei Karten nach Dresden, Abfahrt 7 Uhr 42, Gleis 1. Das macht 93 Euro.
H.G.: Hier bitte. Vielen Dank. Auf Wiedersehen.
B.: Auf Wiedersehen.

К упр. 4, раздел 7b

Durchsage 1
Achtung! Achtung! Der Intercityexpress 918 von Frankfurt (Main) nach München fährt in 5 Minuten von Gleis 3 ab.

Durchsage 2
Achtung! Achtung! Der Eurocity 183 nach Wien, planmäßige Abfahrt 9.15, hat 20 Minuten Verspätung. Der Zug fährt um 9.35 von Gleis 8 ab. Ich wiederhole: Der Eurocity 183 nach Wien, planmäßige Abfahrt 9.15, hat 20 Minuten Verspätung. Der Zug fährt um 9.35 von Gleis 8 ab.

Durchsage 3
Achtung! Achtung! Fahrplanveränderung. Der Regionalexpress aus Neubrandenburg kommt in 10 Minuten auf Gleis 7 an.

К тесту „Hörverstehen", первое полугодие

Auf der Kirmes

(Nach Wenzel Wolff)

Es ist Sonntag. Andrea ist mit ihren Eltern bei Marion zu Besuch. Nach dem Kaffeetrinken wollen die Eltern spazieren gehen.
„Geht ihr mit?"
„Nein, wir bleiben lieber hier und malen."
„Gut, aber dann müsst ihr auch auf jeden Fall zu Hause bleiben. Macht keinen Unsinn. Wir sind in zwei Stunden wieder zurück. Auf Wiedersehen."
Nach einiger Zeit beginnen sich Marion und Andrea zu langweilen.
„Andrea, weißt du was, wir gehen zur Kirmes", sagt Marion. „Au fein! Ich habe auch noch 10 Euro. Aber eigentlich dürfen wir doch nicht weg?"
„Ach, das ist nicht so schlimm, zur Kirmes ist es ja nicht weit, und bis die anderen wieder zurück sind, sind wir auch wieder da."
Auf der Kirmes ist es sehr lustig. Die Mädchen fahren Karussell und Achterbahn und essen Eis und Zuckerwatte. Schließlich treffen sie noch eine Freundin und schauen mit ihr die Schießbuden an.
Als sie wieder nach Hause kommen, wird es bereits dunkel. Die Eltern sind schon da.
„Was habt ihr euch denn gedacht! Wir haben euch schon überall gesucht! Marion, geh schnell ins Bett!"
„Und du, Andrea, kommst sofort mit nach Hause!"
Die Mädchen schauen sich an. Was ist heute bloß mit den Eltern los?"

К тесту „Hörverstehen", второе полугодие

1. Achtung, Achtung! In 3 Minuten kommt unser Zug in Dresden an. Der Zug wird im Hauptbahnhof nur 5 Minuten Aufenthalt haben. Die Reisenden werden gebeten, möglichst schnell auszusteigen.
2. Achtung, Achtung! Der Intercityexpress 836 aus Hamburg kommt in 10 Minuten auf Gleis 3 an. Wir bitten die Fahrgäste sofort einzusteigen. Der Zug fährt in 5 Minuten ab.
3. Nächste Haltestelle „Hauptbahnhof", umsteigen zu den U-Bahnen der Linien U4 oder U5 und zu den Straßenbahnen der Linien 11 oder 12.

Категория: МЕТОДИЧЕСКИЕ РЕКОМЕНДАЦИИ ПО ПРЕПОДАВАНИЮ НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА В 4 КЛАССЕ | Добавил: admin (14.02.2015)
Просмотров: 497 | Рейтинг: 0.0/0
Поиск
ЧУДИКИ ХОТЯТ ВСЕ ЗНАТЬ

ЧУДИКИ МАСТЕРЯТ
ОБЖ
ОБЖ В 1 КЛАССЕ
ОБЖ В 2 КЛАССЕ
ЧИСТОТА - ЗАЛОГ ЗДОРОВЬЯ
ПРАВИЛА БЕЗОПАСНОГО ПОВЕДЕНИЯ
ПДД ДЛЯ ШКОЛЬНИКОВ
ГИМНАСТИКА ДЛЯ ГЛАЗ
СПОРТ В ШКОЛЕ И ЗДОРОВЬЕ ДЕТЕЙ
ФИЗКУЛЬТУРА В НАЧАЛЬНЫХ КЛАССАХ
ОЛИМПИЙСКИЕ УРОКИ
УТРЕННЯЯ ЗАРЯДКА
ОЛИМПИЙСКИЕ ИГРЫ ПРОШЛОЕ И НАСТОЯЩЕЕ
ЧУДЕСНАЯ ПЕРЕМЕНКА
ДИДАКТИЧЕСКИЕ ИГРЫ
ИГРЫ НА СОПОСТАВЛЕНИЕ
ИГРЫ-ШИФРОВКИ
ИГРЫ ПО РУССКОМУ ЯЗЫКУ
ИГРЫ НА УСТНЫЙ СЧЕТ
ИГРЫ НА СООБРАЗИТЕЛЬНОСТЬ
ИГРЫ НА ЛОГИКУ
ИГРЫ НА ВНИМАНИЕ
ИГРЫ С РИФМОВКАМИ
СЕМЬЯ И ШКОЛА
Рейтинг@Mail.ru Copyright MyCorp © 2017  Яндекс.Метрика